Luigi Martino

Luigi Martino

Department Informatik (INF)
Lehrstuhl für Informatik 7 (Rechnernetze und Kommunikationssysteme)

Raum: Raum 06.157
Martensstr. 3
91058 Erlangen

Kurzvita

Luigi Martino is currently working as a research associate in the Quality of Service research group at the Chair of Computer Networks and Communication Systems at the university Erlangen-Nürnberg, where he is aiming to pursue the Ph.D. degree.
Luigi earned his Bachelor degree (B.Eng.) in Telecommunication Engineering at the Polytechnic University of Milan in 2016 where subsequently he earned his master’s degree (M.Sc.) in the same field in 2019.
He is specialized in radio frequency engineering and wireless and mobile propagation systems.
After his studies he worked for 2 years at Capgemini (Italy) as RF Engineer and subsequently he worked for a year at D-Orbit (Italy) operating in the field of space and satellites with the role of telecommunications systems engineer.

Weitere Informationen

Publikationen

Es wurden leider keine Publikationen gefunden.

Projekte

  • Simulation KI-unterstützter automobiler Szenarien und Protokoll-Optimierung

    (Drittmittelfinanzierte Gruppenförderung – Teilprojekt)

    Titel des Gesamtprojektes: Optimierung der Konnektivität für automobile Anwendungen in hybriden Satelliten / terrestrischen 5G Netzwerken mittels künstlicher Intelligenz
    Laufzeit: 2022-02-01 - 2025-01-31
    Mittelgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

    Die Kooperation bestehend aus Airbus Defence and Space GmbH, Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen, Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg und der ZF Friedrichshafen AG hat das gemeinsame Ziel, die Konnektivität für automobile Anwendungen in hybriden Satelliten und terrestrischen 5G Netzwerken mittels künstlicher Intelligenz zu erforschen und optimieren.

    Die FAU arbeitet hierzu schwerpunktmäßig an Konzepten zur Integration automobiler Anwendungen, der Erstellung eines Simulationsmodells zur Kombination von Fahrzeug- und Satellitenkommunikation, der Einbindung von KI-Algorithmen, der Leistungsbewertung und Optimierung von Quality-of-Service relevanten Netzwerk- und Protokollaspekten sowie der Umsetzung in einem Echtzeit-Demonstrator. Ergebnisse sollen bei wissenschaftlichen Konferenzen vorgestellt werden und in die Standardisierung von 5G und zukünftigen 6G Netzwerken eingebracht werden.