Navigation

Kolloquiumsvortrag: 10. Dezember 2019, Johan Zenk

Bild Besprechungsraum 04.137

Analyse des Geothermieprozesses in Deutschland mit anschließendem Life Cycle Assessment von Geothermiestandorten

 

Eine weniger populäre regenerative Energiequelle ist Erdwärme. Diese „kostenlos“ zur Verfügung stehende Wärme kann mithilfe einer Wärmepumpe exergetisch aufgewertet und gespeichert werden. Somit wird (Überschuss)Strom als Wärme gespeichert, welcher zeitlich entkoppelt mittels ORC zurück in Strom gewandelt werden kann. Das Life Cycle Assessment (LCA), auch bekannt als Ökobilanz, ist ein Analyse- und Bewertungsverfahren von Produkten und Methoden für ihren gesamten Lebenszyklus. Im Verlauf der Abschlussarbeit wird deutschlandweit das Potenzial für Geothermie untersucht und ein LCA für unterschiedliche Geothermiestandorte durchgeführt. Mithilfe der Software OpenLCA wird eine Simulationsdatenbank erstellt, welche allein anhand von Eingabedaten das LCA des gewünschten Standortes ermittelt. Mittels verschiedener Testszenarien erfolgen Evaluation und Vergleich.

 

 

Zeit: 10:15 Uhr

Ort: Raum 04.137, Martensstr. 3, Erlangen